Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 80

Dr. Julia Thiesbonenkamp-Maag

 

Julia Thiesbonenkamp-Maag

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich "Religion, Recht und Kultur"

Schmeilweg 5, 69118 Heidelberg
Telefon: 06221/9122-0; Durchwahl: -29
Fax: 06221/167257
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachrichtung

Ethnologie, Psychologie, Volkswirtschaftslehre, Kognitionswissenschaft

Arbeitsschwerpunkte 

  • Medizinethnologie
  • Migrationsforschung
  • Ethics of Care und Sorge
  • Neue religiöse Bewegungen

 

Aktuelles Forschungsprojekt 

  • Krankenhausseelsorge und ethische Konflikte (Arbeitsgruppe)

 

Lebenslauf


2013 Promotion mit dem Titel „Wie eine Quelle in der Wüste“. Fürsorge und Selbstsorge bei der phillipinisch-charismatischen Gruppe El Shaddai in Frankfurt abgeschlossen

2009-2011 Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei den Ärzten für die Dritte Welt – German Doctors e.V.

2008-2009 Mitarbeiterin im Hochschulreferat der BASF SE

2002-2006 Studium der Ethnologie, Psychologie und Volkswirtschaftslehre an der Ruprecht-Karls-Universität1999-2002 Studium der Cognitive Science an der Universität Osnabrück und Université Aix-Marseille

Lehrtätigkeiten

SS 2009 "Einführung in die kognitive Ethnologie" an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
WS 2009/2010 "Einführung in die kognitive Ethnologie" an der Universität Osnabrück

 

Veröffentlichungen

2010 "Wie eine Quelle in der Wüste": Ein religiöser Beziehungsraum als Voraussetzung für Selbstsorge und Fürsorge phillipinischer Migranten, in: N. Eschenbruch et al. (Hrsg.), Medikale Räume. Zur Interdependenz von Raum, Körper, Krankheit und Gesundheit. Bielefeld: transcript-Verlag.

2010. Rezension. "Investing in Miracles: El Shaddai and the Transformation of Popular Catholicism in the Philippines. In PentecoStudies.

 

Mitgliedschaften in Arbeitsgruppen

AG Medical Anthropology der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde

VERANSTALTUNGEN
"'Mehr Verantwortung für den Frieden'. Deutsche Außenpolitik in Zeiten des Umbruchs", 26. Mai 2017, 11–13 Uhr, Podiumsdiskussion, DEKT Berlin Messehallen

weiterlesen
Lorenzo Fioramonti: "The World After GDP: Economics, Politics and International Relations in the Post-Growth Era", 29. Mai 2017, 18:00 Uhr c.t., Öffentlicher Abendvortrag, FEST, Heidelberg

weiterlesen

Verbindung erfolgreich:
  AKTUELLE PUBLIKATIONEN
Deutschland sollte sich militärisch zurückhalten

weitere Informationen
Handbuch Friedensethik

weitere Informationen
Klimaschutzkonzept der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

weitere Informationen
Naturphilosophie. Ein Lehr- und Studienbuch

weitere Informationen
Nur die Freiheit kennt das Wagnis. Zur Ethik Bonhoeffers: Grenzfälle zwischen Recht und Recht, Unrecht und Unrecht

weitere Informationen
Randzonen des Willens

weitere Informationen
Religiöse Identitäten in politischen Konflikten

weitere Informationen
The Varieties of Transcendence. Pragmatism and the Theory of Religion

weitere Informationen
Von der Sehnsucht nach Wildnis

weitere Informationen
Wünschenswerte Vielheit. Diversität als Kategorie, Befund und Norm

weitere Informationen
Wohlfahrtsmessung „Beyond GDP“ – Der Nationale Wohlfahrtsindex (NWI 2016)

weitere Informationen
Zwischen den Arbeitswelten: Der Übergang in die Postwachstumsgesellschaft

weitere Informationen