"Bewahrung der Schöpfung": Theologische Ethik und Ökologie


Im Zeitalter des Klimawandels ist christliches Engagement für Ökologie und Nachhaltigkeit zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Doch in der gegenwärtigen systematischen Theologie in Deutschland findet das Thema kaum Beachtung. Dieses Missverhältnis zwischen Religionspraxis und theologischer Reflexion gilt es zu mildern.


Fragestellungen

  • Wie kann ein zeitgemäßer, interdisziplinär anschlussfähiger und theologisch niveauvoller Beitrag der Theologie zur ökologischen Ethik aussehen?
  • Wo werden ökologische Themen in der christlichen Theologie behandelt?
  • Welche Anschlusspunkte ergeben sich aus kulturgeschichtlichen, ökologischen, philosophischen Ansätzen sowie aus dem Gespräch mit Judentum und Islam für eine theologische Ethik?


Verantwortlich

  • Dr. Thorsten Moos


Arbeitsformen

  • Interdisziplinäres Fachgespräch „Bewahrung der Schöpfung: Theologische Ethik im interdisziplinären Gespräch“, 28.–29. September 2011, FEST Heidelberg
  • Einzelforschung


Publikationen

Moos, Thorsten (2014): „Rationalität der Sorge. Von den Chancen und Risiken theologischer Ethik angesichts des Klimawandels“, in: Hartung, Gerald/ Kirchhoff, Thomas (Hg.): Welche Natur brauchen wird? Analyse einer anthropologischen Grundproblematik des 21. Jahrhunderts, Freiburg 2014, 461–492.

Moos, Thorsten/ Diefenbacher, Hans (Hg.) (2013): Schöpfung bewahren – Theologische Ethik der Ökologie im interdisziplinären Gespräch. (Texte und Materialien, Reihe A, Band 55), Heidelberg: FEST.

Moos, Thorsten (2013): „Klimagerechtigkeit und Weltethos. Theologische Zugänge zur Frage der Zukunft der Menschheit“, in: Verantwortung und Gerechtigkeit im Zeitalter der Globalisierung. Hildesheim 2013, 9–24.

Diefenbacher, Hans (Hg.) (2011): Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Beiträge zu einem Gespräch zwischen den Religionen (Texte und Materialien, Reihe B, Band 37), Heidelberg: FEST.

Moos, Thorsten (2010): Gartenbau für Fortgeschrittene. Theologische Einsichten zu Klimawandel und Lebenswandel, in: Klimawandel/Lebenswandel. Arbeitsheft, hg. von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Eisenach 2010, 3–5; wieder in: Briefe 3/2010, hg. von der Forschungsstelle ökologische Bildung und Beratung, Wittenberg, 1–5.

VERANSTALTUNGEN
Leipziger Buchmesse "Naturzerstörung und Sehnsucht nach Natur: ein philosophischer Blick auf unser Verhältnis zur Natur". Die Neuerscheinung "Naturphilosophie. Ein Lehr- und Studienbuch" im Gespräch, 24. März 2017, Leipzig

weiterlesen
"FRIEDENSETHIK – politisch auf verlorenem Posten?" Kritische Erwägungen anlässlich der Präsentation des Handbuch(s) Friedensethik, 27. März 2017, Haus der EKD, Berlin

weiterlesen

Verbindung erfolgreich:
  AKTUELLE PUBLIKATIONEN
Friedensgutachten 2016

weitere Informationen
Gutes besser ausgezeichnet

weitere Informationen
Handbuch Friedensethik

weitere Informationen
Naturphilosophie. Ein Lehr- und Studienbuch

weitere Informationen
Randzonen des Willens

weitere Informationen
Religiöse Identitäten in politischen Konflikten

weitere Informationen
The Varieties of Transcendence. Pragmatism and the Theory of Religion

weitere Informationen
Von der Sehnsucht nach Wildnis

weitere Informationen
Wünschenswerte Vielheit. Diversität als Kategorie, Befund und Norm

weitere Informationen
Wohlfahrtsmessung „Beyond GDP“ – Der Nationale Wohlfahrtsindex (NWI 2016)

weitere Informationen
Zwischen den Arbeitswelten: Der Übergang in die Postwachstumsgesellschaft

weitere Informationen